Willkommen auf der Web-Site der SVP Arni-Islisberg !

 

Als moderne, bürgernahe Ortssektion der Schweizerischen Volkspartei engagieren wir uns für eine bürgerliche
Politik in unseren Gemeinden. Dabei liegen uns Themen wie eine aktive Bildungspolitik, faire Chancen für
unsere Wirtschaft und das regionale Gewerbe, gesunde Finanzen, nachhaltige Sicherheit für alle, aber auch
eine gesunde und lebendige Landwirtschaft und mehr Engagement und Eigenverantwortung des Bürgers als
wichtige Elemente des Zusammenlebens in unserem Gemeinwesen besonders am Herzen.


______________________________________________________________________________________________


SVP Bezirk B
remgarten nominiert in Jonen ihre Grossratskandidaten


Die sechzehn Kandidaten der SVP im Bezirk Bremgarten nach ihrer Nomination in Jonen.

Auf dem Bild (v.l.n.r.) Mario Gratwohl, Niederwil; Jean-Bernard Favre, Rudolfstetten, Marco Palmieri,
Anglikon; Boris Sommer, Zufikon; Thomas Vontobel, Dottikon; Jean-Pierre Gallati, Wohlen; Ruedi
Schmid, Hägglingen; Marlis Spörri, Wohlen; Roland Vogt, Wohlen; Walter Stierli, Fischbach-Göslikon;
René Bodmer, Arni; Christoph Hagenbuch, Oberlunkhofen; Hugo Kreyenbühl, Fischbach-Göslikon;
Ralph Hueber, Villmergen; Michael Mäder, Tägerig; Manfred Breitschmid, Bremgarten


Parolen zu den Abstimmungsvorlagen vom 5. Juni

Eidgenössische Vorlagen:
1. Initiative "Pro Service public":                                           Nein  (212 : 0)
2. Initiative "Für ein bedingungsloses Grundeinkommen":    Nein  (213 : 0)
3. Initiative "Für eine faire Verkehrsfinanzierung":                 Ja      (192 : 7)
4. Forpflanzungsmedizingesetz:                                            Nein  (152 : 34)    
5. Asylgesetz:                                                                        Nein  (209 : 0)

Kantonale Vorlagen:
6. Kinderbetreuung (Initiative + Gegenvorschlag):                Nein  (Initiative 214 : 0,
                                                                                              Gegenvorschlag 215 : 0)
7. Grundbuchabgaben:                                                          Ja      (179 : 9)

Für die Regierungsratswahlen vom 23. Oktober, nominiert wurden:

Regierungsrat Alex Hürzeler
Bezirksgerichtspräsidentin Franziska Roth



Gemeindeammänner haben das Referendum ergriffen!
Die Neuordnung des Finanzausgleichs sei eine sozialistische (linke) Gleichmacherei

Bitte unterstützen Sie das Referendum aktiv! Wie?
Den "Kombi-Bogen" mit Argumentarium anklicken, ausdrucken, unterschreiben, weitere
Unterschriften im Familien- und Freundeskreis sammeln und danach zurücksenden

                    

                                    Bogen FiaG                      Bogen AVBiG



Bundesrat will privates Sparkapital einteignen

______________________________________________________________________________________________

SVP Klartext
Die Zeitung der Schweizerischen Volkspartei



_________________________________________________________________

Die Wahlplattform der Schweizerischen Volkspartei


SVP - die Partei für die Schweiz


Jetzt als PDF runterladen:  Parteiprogramm 2015 - 2019



 

_________________________________________________________________________

Wussten Sie schon? Steuerabzug von Parteibeiträgen


Sie können den Mitgliederbeitrag oder den Gönnerbeitrag an der Steuererklärung in Abzug bringen!
Anfangs Jahr ist es wieder so weit. -->Hier können Sie Mitglied werden!

Aus der Wegleitung zue Steuererklärung:
15.2 Zuwendungen an steuerbefreite politische Parteien
Abzugsfähig sind freiwillige Zuwendungen, Mitgliederbeiträge, Beiträge der Mandatsträger
und -trägerinnen sowie von Kandidierenden an die Partei bezahlte Werbekosten.
Nicht abzugsfähig sind direkte Auslagen für persönliche Werbung, die
nicht über eine Partei organisiert und finanziert wurde. Als steuerbefreite politische
Parteien gelten alle gegenwärtig im Grossen Rat, in den Gemeinde- oder Ein -
wohnerräten vertretenen politischen Parteien.
Die Quittungen müssen nicht beigelegt werden. Sie können zu Kontrollzwecken
nachträglich einverlangt werden. Der Maximalabzug beträgt Fr. 3'000. Verheiratete
Steuerpflichtige haben nur Anspruch auf einen Maximalabzug.